+++Jens Lehmann in den Aufsichtsrat der Cyberagentur gewählt+++

Der Deutsche Bundestag hat heute Jens Lehmann (CDU) in den Aufsichtsrat der Cyberagentur des Bundes gewählt. 

„Ich freue mich sehr über die Wahl in den Aufsichtsrat der Cyberagentur. Als Leipziger Bundestagsabgeordneter habe ich die Aufstellung und Gründung der Agentur von Anfang an begleitet. Nun selbst Teil der Agentur zu werden, macht mich stolz“, sagt Jens Lehmann, CDU-Bundestagsabgeordneter und Mitglied des Verteidigungsausschusses. Lehmann wird Teil des achtköpfigen Aufsichtsrates der Agentur.


Die Agentur für Innovationen in der Cybersicherheit (Cyberagentur) soll künftig in Leipzig Innovationen für die Cybersicherheit identifizieren und konkrete Aufträge für die Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten vergeben. 

Die Cyberagentur wird zunächst von Halle aus ihre Arbeit aufnehmen und zügig ihren Sitz aufbauen, der am Flughafen Leipzig/Halle geplant ist. Als Inhouse-Gesellschaft des Verteidigungs- und Innenministeriums wird die Agentur paritätisch von beiden Ministerien unternehmerisch und inhaltlich gesteuert.

Bis zu 100 Mitarbeiter sollen künftig beschäftigt werden. „Durch meine Arbeit im Verteidigungsausschuss sehe ich mich als Aufsichtsratsmitglied vor allem in beratender Funktion für die Agentur. Das Ziel muss sein, Technologie-Souveränität in der Cybersicherheit zu erreichen, die Bürger Deutschlands im Cyberraum zu schützen und dadurch die innere und äußere Sicherheit Deutschlands zu gewährleisten. Denn der Cyberraum wird in der Zukunft das Ziel von Attacken sein. Darauf müssen wir uns vorbereiten und wollen der Bundesregierung vielversprechende Forschungsergebnisse zur Verfügung stellen“, so Jens Lehmann abschließend.

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben