Neue Halberg Guss Leipzig

Ich unterstütze den Arbeitskampf der Belegschaft

Neue Halberg Guss in Leipzig-Leutzsch
Neue Halberg Guss in Leipzig-Leutzsch
Die Entwicklungen rund um die Neue Halberg Guss stimmen mich nachdenklich. Entsprechen die veröffentlichten Informationen der Wahrheit, so agiert der Eigentümer Prevent offenbar nicht nach dem unternehmerischen Grundprinzip der Wertschöpfung, sondern vernichtet Werte, um kurzfristig Gewinne zu erlösen.

In der vergangenen Woche besuchte ich die Mitarbeiter des Leipziger Standortes in Leutzsch, die sich seit dem 14. Juni in einem unbefristeten Streik befinden. Vor Ort zeigte sich mir das Bild eines geordneten und besonnenen Ausstandes, keine Spur von angeheizter oder aggressiver Stimmung. In Gesprächen mit dem Vorsitzenden des Betriebsrates, Thomas Jürs, und weiteren seiner Kollegen wurde deutlich, dass die Beschäftigten die Hoffnung und klare Vorstellungen einer Zukunft für ihren Leipziger Standort antreiben. Dieses Bild werde ich auch in die Landesgruppe Sachsen der CDU-Bundestagsabgeordneten mitnehmen.

Es ist gut, dass die Sozialplanverhandlungen in Frankfurt am Main weitergehen sollen. Vor allem aber wünsche ich mir, dass am Ende dieses Arbeitskampfes, den ich unterstütze, vernünftige Entscheidungen stehen, die den Erhalt von Neue Halberg Guss in Leipzig und Saarbrücken bedeuten. 


Streiken seit dem 14. Juni 2018 für den Erhalt des Werkes: Die Belegschaft der Neuen Halberg Guss in Leipzig







"In unterstütze den Arbeitskampf der Belegschaft"
Jens Lehmann MdB: "Ich unterstütze den Arbeitskampf der Belegschaft"



Im Gespräch mit dem Leipziger Betriebsratsvorsitzenden Thomas Jürs



Inhaltsverzeichnis
Nach oben