Emmauskirche und Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Leipzig erhalten Fördermittel

Pressemitteilung

Emmauskirche in Leipzig-Sellerhausen und Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Leipzig-Gohlis erhalten Denkmalschutz-Fördermittel des Bundes in Höhe von insgesamt 480.000 Euro

Für die Sanierung der Emmauskirche in Leipzig-Sellerhausen und des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses in Leipzig-Gohlis wurden in der heutigen Sitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages umfangreiche Denkmalschutz-Fördermittel des Bundes bewilligt.

Die zum Kirchspiel im Leipziger Osten gehörende Emmauskirche erhält Bundeszuschüsse in Höhe von 400.000 Euro. Zusammen mit weiteren Mittel des Landes und Eigenanteilen wird damit die denkmalsgerechte Sanierung der teilweise stark beschädigten Fassade des Kirchenbaus ermöglicht.

Weitere 80.000 Euro Bundesmittel erhält das Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Versöhnungskirch-gemeinde im Leipziger Stadtteil Gohlis. Hierdurch kann die Außen- und Innensanierung des historischen Gemeindehauses fortgesetzt werden. Bereits der erste Bauabschnitt der Arbeiten wurde aus Haushaltsmitteln des Bundes kofinanziert.

Der Leipziger Bundestagsabgeordnete und Stadtrat Jens Lehmann hat sich persönlich für die Mittelvergabe an beide Institutionen eingesetzt. „Das ist eine Nachricht, die mich glücklich macht. Die beiden Kirchgemeinden leisten einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in ihren Stadtteilen. Mit ihren kulturellen, pädagogischen und sozialen Angeboten sind sie Anlaufstelle für viele Bürgerinnen und Bürger, unabhängig ihrer Konfession. Mit der Sanierung der Emmauskirche und des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses wird zudem wertvolle Bausubstanz erhalten und das Erscheinungsbild der Stadtteile weiter verschönert“, freut sich Jens Lehmann.

Die Fördermittel sind Bestandteil des Denkmalschutz-Sonderprogramms der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und werden jährlich durch den Deutschen Bundestag beschlossen. Sachsen profitiert hiervon in diesem Jahr mit insgesamt 24 geförderten Projekten und Bundesmitteln in Höhe von 4.749.000 Euro und liegt damit deutlich über der proportionalen Zuweisung des Bundes an die Länder.

Leipzig, 8. Mai 2019

Inhaltsverzeichnis
Nach oben